Brandschutz

Fehlerhafte und unzureichende Brandschutzmaßnahmen an und in Gebäuden können verheerenden Folgen nach sich ziehen und im schlimmsten fall sogar Menschenleben kosten. Der Brandschutz ist daher ein Thema, dem bei der Bauplanung größte Aufmerksamkeit und Sorgfalt geschenkt werden muss.

Im Trockenbau entsteht in Wänden immer ein Hohlraum. Wird dieser mit nicht brennbarem Dämmmaterial gefüllt, können Trockenbauwände einen ebenso guten oder sogar besseren Brandschutz erreichen als Massivwände und das bei deutlich platzsparender Bauweise.

Brandschutz bei Wasem Trockenbau in der Region Neuburg, Augsburg und Ingolstadt

Im Bereich Brandschutz setzen wir ausschließlich auf genormte und geprüfte Brandschutzsysteme namhafter Hersteller. Nur so können wir hohe Standards und optimale Sicherheit gewährleisten. In enger Zusammenarbeit mit diesen Herstellern erfüllen wir ein breitgefächertes Spektrum an Brandschutzkonzepten.

Welche Brandschutzvorgaben beim Ausbau zu beachten sind, das hängt vom Gebäude selbst ab. Eine allgemein gültige Lösung gibt es daher nicht. Die Flexibilität von Trockenbausystemen bietet darausfolgend einen erheblichen Mehrwert. Zudem besteht die Möglichkeit sie auch nachträglich in Gebäuden anzubringen; etwa um veränderte Vorgaben zu erfüllen.

In Bezug auf Brandschutz werden Bauteile im Trockenbau in verschiedene Widerstandsklassen unterteilt. Diese definieren sich danach, wie lange sie im Brandfall Feuer und/oder Rauch widerstehen ohne ihre Eigenschaften einzubüßen (Raumabschluss, Tragfähigkeit, etc.).

Vorteile von Brandschutz mit Trockenbauteilen

   Bessere Dämmung bei schlankerer Bauweise

   Auch nach Fertigstellung des Gebäudes realisierbar

   Flexibilität je nach Brandschutzvorgaben

Vertrauen Sie beim Brandschutz auf Brandschutzsysteme von Wasem Trockenbau.